Weltwassertag am 22. März 2021

Werbebildkomprimiert1

Jedes Jahr wird der 22. März von den Vereinten Nationen als internationaler Weltwassertag ausgerufen. Die Öffentlichkeit soll an diesem Tag auf die Bedeutung von sauberem Trinkwasser als wichtigste Lebensgrundlage für die Menschheit aufmerksam gemacht werden.

In Deutschland steht Trinkwasser überall und jederzeit in ausreichender Menge und hervorragender Qualität zur Verfügung. Bei uns ist dies mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Nicht überall auf der Welt jedoch ist der Zugang zu sauberem Trinkwasser in ausreichender Menge gewährleistet und es herrscht Wasserknappheit.

Der Weltwassertag 2021 steht unter dem Motto "Valuing Wather", was bedeutet "Wert des Wassers". Mit diesem Motto wollen die Vereinten Nationen die Menschen dazu aufrufen, sich Gedanken über die lebenswichtige Bedeutung von Wasser und seinen Wert zu machen. Dies geht weit über den finanziellen Gesichtspunkt hinaus und umfasst auch den ökologischen, sozialen sowie kulturellen Wert von Wasser.

Wasser ist die Grundlage allen Lebens und ein unverzichtbares Gut. Gerade im Hinblick auf den Klimawandel, sich ändernder Konsummuster und dem Bevölkerungswachstum sollen die Menschen sich mehr Klarheit über die Rolle und Bedeutung des Wassers in ihrem Leben und für die Umwelt verschaffen. Wasser ist eine begrenzte Ressource, deren Wert es zunächst zu erkennen gilt, um es schätzen und schützen zu können.

Trockene Sommer in den letzten Jahren haben gezeigt, dass der Klimawandel auch bei uns nicht Halt macht und die Wasserversorger vor weitere Herausforderungen stellt. Bis jetzt konnten die Verbandsmitglieder, auch durch die mehrgliedrige Struktur HWG-NOW-Fernwasserversorger, rund um die Uhr mit ausreichender Menge an einwandfreiem Trinkwasser versorgt werden. Und dies soll auch weiterhin so bleiben. Sauberes Trinkwassser, auch ein wichtiges Stichwort in Zeiten des Corona-Virus. Hygiene und der Zugang zu einwandfreiem Trinkwasser sind elementar für die Vermeidung von Krankheiten.

Link zum Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

 

Drucken E-Mail