Herkunft Trinkwasser

Wasserglas

Wo kommt eigentlich unser Trinkwasser her ?

Aus dem Wasserhahn ! ?

Verfolgen wir die Versorgungsleitungen bis zum Ursprung zurück:

Die HWG bezieht ihr Trinkwasser vom Zweckverband Nordost-Württemberg Crailsheim, kurz NOW genannt. Jährlich werden ins Verbandsgebiet etwa

2,8 Mio. cbm Wasser eingespeist.

Der überwiegende Teil wird als aufbereitetes Reinwasser vom neuen Wasserwerk Bronn der NOW, bei Weikersheim, geliefert (nördliches Verbandsgebiet). Die Rohwässer, die im Wasserwerk Bronn zusammengeführt werden, kommen aus verschiedenen Quellen und Brunnen der Region. Die Wässer werden aufbereitet, teilenthärtet, daneben wird noch Bodenseewasser dazugemischt.

Ein geringerer Teil wird durch die NOW im südlichen Bereich der HWG eingespeist: hier kommt Mischwasser von den Fernwasserversorgern Bodensee-Wasserversorgung sowie der Landeswasserversorgung.

Das Bodenseewasser wird dem Bodensee am Überlinger See entnommen und mittels Pumpen zur Aufbereitungsanlage "Sipplinger Berg" gefördert. Von dort aus wird das Reinwasser über kilometerlange Fernwasserleitungen in die zu versorgenden Regionen gebracht.

Die Landeswasserversorgung Langenau bei Ulm gewinnt überwiegend Grundwasser aus dem Donauried sowie Flusswasser aus der Donau, daneben wird noch Wasser aus einer Quelle gewonnen.

Drucken E-Mail