Historie

Gemälde vom Wasserturm in Lindlein

Aus der Verbandsgeschichte der Hohenloher Gruppe

• Verbandsgründung am 25.02.1938 aufgrund erheblicher Wassernot auf der Hohenloher Ebene

• Erster Verbandsvorsitzender Bürgermeister Wiedmann, Gerabronn

• Verbandssatzung Organe: Verbandsversammlung und Verwaltungsrat, Finanzierung des
   Verbandes über Umlagen
• Quellerschließungen im Niederrimbacher Tal mit Bau des Pumpwerkes, Creglingen sowie 21 km
   lange Druckleitung zu einem Haupthochbehälter (Lindlein) sowie Zubringer- und
   Verteilungsleitungen mit notwendigen Speicherbehältern (Erdbehälter und Wassertürme)
• 1. Spatenstich erst am 24.08.1950 bedingt durch Kriegsjahre
• Einsatz von Notstandsarbeitern in Folge der Nachkriegsarbeitslosigkeit
• Im Laufe der Jahre bis heute Beitritt weiterer Ortsteile, Neubau von Speicheranlagen und
   Versorgungsleitungen
• Zusatzwasser notwendig, 1956 Bezugsrechte mit 30 l/s von der NOW (Einspeisung Süd
   Bölgental/Hochbehälter Gaggstatt)Inbetriebnahme Hauptwasserturm Lindlein 1959
• 1967 Aufstockung Bezugsrechte NOW auf 55 l/s (weitere Einspeisemöglichkeit Süd
  Gröningen/Wasserturm Wallhausen)
• 21.10.1977: 25-Jahr-Feier Wasser für Hohenlohe
• Ausbau des Fernmeldenetzes, Fernüberwachung der Behälter
• Zusätzlicher NOW-Anschluss im Pumpwerk Creglingen: Zumischung von Fremdwasser aufgrund
  von Nitratproblemen
• 08.06.1988 festliche Verbandsversammlung 50 Jahre Zweckverband1992 – 1995 Bau
  Hauptdruckleitung Pumpwerk Creglingen – Wasserturm Lindlein
• Ausweisung Wasserschutzgebiet per Rechtsverordnung 1995
• Viele Ortsnetzerneuerungsmaßnahmen im Rahmen von Abwassermaßnahmen
• NOW-Rohwasserkonzeption: seit 2006 übernimmt NOW Eigenwasseraufbereitung,
  seit Mitte 2008 Aufbereitung der Wässer im neuen Wasserwerk Bronn
• Derzeitige Verbandsvorsitzende: BMin Petra Weber, Schrozberg

Die komplette Niederschrift der Gründungsversammlung können Sie pdfhier laden!443.99 kB

Geschäftsführer

• 1973 – 1988 Herr Rolf Schick

• 1988 – 2003 Herr Helmut Bauer

• seit 2004 Frau Isolde Ansorge

Verbandsvorsitzende

• 1938 – 1972 BM Jakob Wiedmann, Gerabronn

• 24.07.1972 – 30.09.1989 BM Rudolf Neu, Schrozberg

• 01.10.1989 – 31.03.1999 BM Kurt Mündlein, Blaufelden

• 01.04.1999 - 30.06.2016 BM Klemens Izsak, Schrozberg

• 01.07.2016 - 17.11.2016 nicht besetzt, Leitung durch stv. Verbandsvorsitzenden BM Klaus-Dieter Schumm, Gerabronn

• 17.11.2016 bis heute BMin Petra Weber, Blaufelden

 

Erster Spatenstich 1950 und Rohrleitungsbau

Drucken E-Mail